Über uns

quagga schrift

sind

DANIEL  JURISCH

11027929_1073177112710586_3177756834483045175_n

Literatur, Philosophie, Dramaturgie, Schreiben, Wein verkaufen … – kochen! Bloß 15 Jahre hat Daniel Jurisch gebraucht, um seinen Beruf wirklich zum Beruf zu machen, davor und dabei hat er studiert, lektoriert, dramatisiert und vieles mehr. Er war Mitbegründer der legendären Freitagsküche, veranstaltete gemeinsam mit der Annalinde die Gartendinner, auch die Dinner im Rudi und hat weiter große Lust auf Pop-up-Küchen aller Art. Regionalität und Saisonalität sind die Grundprinzipien seines Kochens – ohne, dass es dabei altbacken zugeht.

+


SEBASTIAN BOCK

2014-09-29 18.30.19

Ein Mulitalent ist der Herr Bock: Der frischgebackene Vater kann nicht nur so ziemlich alles kochen, sondern auch alles bauen und zu allem eine Anekdote zum Besten geben. Aus dem Thüringischen nach Leipzig gelangt, empfiehlt es sich auch nach Jahren im „Exil“ nach wie vor nicht, mit ihm über Klöße und Würste zu streiten, dafür umso mehr, über handwerklich gut gemachtes Essen zu philosophieren: Die deutsche Küche in all ihren regionalen Facetten ist seine Domäne. Sebastian Bock hat unter anderem in der Lucca Bar und im Fauser als Küchenchef gearbeitet.


MERIYAM AHBEL

Norddeutsch und Küstentunesisch ist Meriyam „Meri“ Ahbel seit über 15 Jahren Wahlleipzigerin und spricht 5 Sprachen fließend: Deutsch, Arabisch, Französisch, Englisch… und Kochen. Nach dem Ausstieg aus dem internationalen Geschäftspartner- und Produktmanagement in weltweit agierenden Firmen kocht und bäckt sie nun viel lieber lokalere Brötchen. Ihre auf den klugen Umgang mit Gewürzen spezialisierte Küche ist gleichermaßen geprägt von deutschen, tunesischen und französischen Einflüssen.


A FURTHER TRIBUTE TO

Markus Pohle,  Jens Oertel, Matthias Viertel, Nele Hemken, Louise Gauck,   Thomas Völkel,  Charlotte Kremberg, Dave Siering, Helen Landen und Carsten Tabel

Sie arbeiten immer wieder und mit tollem Engagement mit uns.